pessilein

  Startseite
  UPDATES
 
  ABOUT ME
  Krissi
  Grüße
  Ich über meine Freunde
  Sprüche
  Fotos
  Meine Tiere
 
  SPRINGREITEN
  Reiter
  Pferde
  Dressur und Co.
  In Memory
  Gründe
 
  SKISPRINGEN
  Meine Favoriten
  Gründe
  FUßBALL
  ANDERE SPORTLER
 
  ON TOUR
  CHIO Aachen 2005
  CHIO Aachen 2006
  Derby 2006
  Finnland 2006
  Apassionata 2007
 
  MUSICALS
 
  LIEBLINGS-
  -Tiere
 
  SONSTIGES
  Alles Zufall oder doch nicht?
  Schöne Sprüche
  Witze und andere Lustige Sachen
  Gedichte
  Gästebuch

http://myblog.de/pessilein

Gratis bloggen bei
myblog.de





Da ich ein totaler Musical-Freak bin stelle ich hier die Musicals vor, wo ich schon das Vergnügen hatte, sie anschauen zu dürfen...

TANZ DER VAMPIRE



Die Handlung

1. AKT

Professor Abronsius aus Königsberg hat sich als Vampirforscher einen Namen gemacht. Zusammen mit seinem Assistenten Alfred, einem schüchternen jungen Wissenschaftler, begibt er sich auf eine Expedition in die tief verschneite Bergwelt Transsylvaniens. Das Ziel des ungleichen Paares: Die Vampire, die hier der Sage nach ein mysteriöses Schloss bewohnen sollen, zu finden - und zu töten.
Schon kurz nach ihrer Ankunft in Transsylvanien verlieren sich die beiden aus den Augen. Alfred findet den steifgefrorenen Professor und nach einigem Umherirren erreichen sie das Wirtshaus des Ehepaars Chagal und Rebecca. Wieder aufgetaut, sieht der Wissenschaftler gleich: Ein Gasthaus, in dem Loblieder auf den Knoblauch gesungen werden, kann nur ein Hinweis auf die Existenz von Vampiren in der unmittelbaren Umgebung sein. Wirt Chagal will davon allerdings nichts wissen.
Inzwischen geht Alfred eigene Wege. Beim Rundgang durchs Wirtshaus stößt er auf eine schöne junge Frau in der Badewanne: Sarah heißt die Tochter von Rebecca und Chagal, in die sich der unbeholfene junge Wissenschaftler prompt verliebt.

Aber er ist nicht der Einzige, der ein Auge auf die badende Schönheit geworfen hat. Sein Konkurrent heißt Graf von Krolock und ist Herr über ein Schloss in der Nähe des Gasthauses. Und: Er ist ein Vampir. Schon am darauf folgenden Abend muss der verliebte Alfred mit ansehen, wie sich der adlige Blutsauger über die badende Sarah beugt. Graf von Krolock beißt nicht zu. Er hat andere Pläne mit der jungen Frau. Doch Alfred ist alarmiert.
Erst recht, als er Sarah schließlich seine Liebe gesteht. Denn die findet den Nachwuchswissenschaftler zwar recht sympathisch, ist mit ihren Gedanken aber ganz woanders. Im Schloss des Grafen von Krolock nämlich, dessen buckliger Diener Koukol ihr mittlerweile ein Paket überbracht hat. Der Inhalt: Ein Paar rote Stiefel - eine Einladung zum großen Ball des Grafen. In den Stiefeln läuft Sarah in den Wald.
Als Chagal bemerkt, dass seine Tochter verschwunden ist, macht er sich auf die Suche. Erfolglos. Schon kurze Zeit später wird sein lebloser Körper in die Gaststube getragen. Der erfahrene Vampirforscher erkennt sofort, dass der Hals des scheinbar Erfrorenen Biss-Spuren aufweist. Um Schlimmeres zu verhindern, will er Chagal pfählen, doch Witwe Rebecca weiß das zu verhindern...

Als alle schlafen, versuchen Abronsius und Alfred erneut, Chagal per Pfahl zu Leibe zu rücken. Doch der frisch gebackene Vampir ist bereits erwacht und hat in seiner Geliebten Magda, der Magd des Wirtshauses, auch schon sein erstes Opfer gefunden.
Immerhin weist Chagal den beiden chaotischen Wissenschaftlern in dieser Nacht den Weg zum Schloss des Grafen von Krolock.
Der Vampir empfängt das als Fledermausforscher und Touristen getarnte Paar aufs Herzlichste. Ebenfalls recht erfreut über den unerwarteten Besuch: Herbert, der Sohn des Grafen, der an Alfred Gefallen findet. Die beiden werden als Übernachtungsgäste im Schloss aufgenommen.


2. AKT

Der Professor schläft tief und fest, während seinen Assistenten schwere Alpträume plagen: Zu Recht befürchtet er, Sarah an die Kreaturen der Nacht zu verlieren. So steigen beide am nächsten Morgen voller Tatendrang in die Familiengruft, in der sie von Krolock und seinen Sohn vermuten.
Doch alles geht schief: Der Professor bleibt am Treppengeländer hängen, Alfred bringt es nicht übers Herz, die friedlich Schlafenden zu pfählen.
Unverrichteter Dinge ins Schloss zurückgekehrt, vertieft sich der Professor in die Bücher der umfangreichen Schlossbibliothek. Alfred sucht Sarah und findet sie auch - in der Badewanne. Er versucht, sie zur Flucht zu überreden, aber sie will davon nichts wissen. Sarah ist viel zu gespannt auf den Ball, der abends im Schloss stattfinden soll.

Bei Herbert, dem er prompt in die Arme läuft, hat Alfred da schon bessere Karten. Der Nachwuchswissenschaftler gerät vollends in Panik, als er seinen hartnäckigen Verehrer im Spiegel nicht sehen kann. In letzter Sekunde rettet ihn Professor Abronsius, die beiden flüchten sich auf die Zinnen des Schlosses.
Von dort können sie mitverfolgen, wie sich Graf von Krolocks Gäste bei Anbruch der Nacht aus ihren Gräbern erheben. Alfred und Abronsius können zwei Ballgäste überwältigen und mischen sich in deren Abendgarderobe unter die Festgesellschaft.

Schon hat Graf von Krolock in Sarahs freimütig dargebotenen Hals gebissen. Die beiden Wissenschaftler, deren Blut als Delikatesse des heutigen Abends vorgesehen ist, müssen sich beeilen. Denn beim Menuett vor der großen Spiegelwand wird die Festgesellschaft feststellen, dass sich die beiden längst unter ihnen befinden....



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
WE WILL ROCK YOU



Is this the real life? Is this just fantasy?

Wir befinden uns in der Zukunft, an einem Ort, der einstmals die Erde genannt wurde. Die Globalisierung ist komplett. Überall sehen sich die Kids dieselben Filme an, ziehen sich dieselbe Kleidung an und denken dieselben Gedanken. Eine sichere, eine harmlos glückliche Ga Ga-Welt. Es sei denn, du bist ein Rebell. Es sei denn, du verlangst nach Rock.Alle Musikinstrumente auf dem Planeten e.bay sind verbannt. Melodien werden auf zentralen Computern generiert, die sich die Kids herunterladen. Es ist das Zeitalter der Boy Bands und Girl Bands. Und der Boy und Girl Bands. Und der Girl Bands mit einigen Boys, die ohnehin aussehen wie die Girls. Nichts ist dem Zufall überlassen, und die Hits sind auf Jahre hinaus allesamt vorprogrammiert.

Caught in a landslide, no escape from reality

Aber der Widerstand wächst. Abseits der glitzernden Fassaden, in den finstersten Winkeln leben die Bohemians. Rebellen, die daran glauben, dass es einst ein Goldenes Zeitalter gab, in dem die Kids ihre eigenen Bands formierten und ihre eigenen Songs geschrieben hatten. Diese Ära nennen sie die Rhapsody.

Open your eyes, look up to the skies and see

Einer Legende nach steht zweifellos fest, dass auf dem Planeten e.bay irgendwo noch immer Instrumente existieren. Irgendwo soll jene mächtige Axt eines großartigen und langhaarigen Gitarren-Gottes unter einem Felsen tief verborgen sein. Um diese Axt zu finden und aus dem Gestein hervorzuziehen, bedürfen die Bohemians eines Helden. Ist es vielleicht der junge Mann, der sich selbst Galileo nennt?

He’s just a poor boy. From a poor family

Doch auch die Schergen der Geheimpolizei sind Galileo auf der Spur. Und falls sie ihn als erstes kriegen, werfen sie ihn vor die Füße der gnadenlosen Killer Queen und transferieren ihn in die jenseits gelegene Bar der Vergessenheit, der Seven Seas of Rye.

Wer ist dieser Galileo? Wo ist die verloren geglaubte Axt des langhaarigen Gottes? Wo befindet sich der Ort des Living Rock?



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
KÖNIG DER LÖWEN



Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN

... erzählt die Geschichte vom ewigen Kreislauf des Lebens ("Circle of Life") als inspirierendes Bühnenerlebnis. Das Musical ist eine Allegorie vom Erwachsenwerden, von der Verantwortung gegenüber Anderen, dem Miteinander von Generationen und dem natürlichen Lauf der Dinge:
Inmitten der farbenprächtigen Welt Afrikas, in der die Tiere im Herrschaftsbereich von Mufasa, dem König der Löwen, in Frieden zusammenleben, wächst das kleine Löwenjunge Simba auf. Sein Übermut und seine Ungeduld, endlich groß und erwachsen zu werden, spornen Simba zu Mutproben und gewagten Ausflügen mit seiner Freundin, der jungen Löwin Nala, an. Doch die Harmonie wird überschattet von der Eifersucht und dem Machthunger von Scar, dem Bruder des Königs Mufasa. Um die Herrschaft über das Reich an sich zu reißen und den kleinen Simba um seine Thronfolge zu bringen, heckt Scar eine tödliche Intrige aus, der Mufasa zum Opfer fällt. Als der junge Löwe Simba den Tod seines Vaters entdeckt, macht Scar seinen Neffen für das Schicksal Mufasas verantwortlich. Er vertreibt ihn aus dem geweihten Land und erhebt sich selber zum Herrscher.

Entmutigt und von Schuldgefühlen belastet flüchtet Simba in den fernen Dschungel. Dort findet er in Erdmännchen Timon und Warzenschwein Pumbaa neue Freunde, die ihn durch ihre sorgenfreie Lebensphilosophie "Hakuna Matata" - "glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist" - von seinen Sorgen ablenken.
Unter der Zwangsherrschaft Scars verarmt das geweihte Königreich zu trockenem und leblosem Ödland. Das Gleichgewicht des Zusammenlebens ist aus der Balance geraten, da Scar sich nicht an die Gesetze der Gemeinschaft hält, und die Hyänen das Land kontrollieren: Die Bewohner leiden Hunger und die Flora ist verkarstet.
Im fernen Dschungel wird sich Simba, der inzwischen zu einem kräftigen Junglöwen herangewachsen ist, seiner Vergangenheit und seiner Pflichten bewusst. Bestärkt durch das Wiedersehen mit seiner Jugendfreundin Nala und der weisen Schamanin Rafiki, beschließt Simba, sich seiner Verantwortung zu stellen. Er kehrt in das verödete, geweihte Land zurück. In einem spannenden Kampf befreit Simba das Königreich von Scars Tyrannei. Unter Simbas Herrschaft findet das Land zu seiner natürlichen Ordnung zurück und der Kreislauf des Seins schließt sich erneut.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CATS



Der Inhalt

Ein Hinterhof, Großstadtmüll, Finsternis. Alte Autoreifen, ein rostiges Wrack, Blechdosen und zerfetzte Regenschirme bilden die Kulisse für das alljährliche Treffen einer bunten Katzengemeinschaft: Hier feiern die "Jellicle Cats" - "jellicle" ist die kindliche Form für "dear little Cats", kleine Katzen - ihren "Jellicle Ball"

Bei diesem jährlichem Fest erwählt das alte, weise Katzenoberhaupt "Old Deuteronomy" eine Katze aus der Gemeinschaft, die würdig ist, für ein weiteres Katzenleben wiedergeboren zu werden. Es wird getanzt, gelacht, gesungen, lange Einstudiertes wird vorgeführt und einige der älteren Katzen erzählen Geschichten aus ihrem Leben um die jüngeren zu Belehren, aber auch um ihren Anspruch auf den Heavyside Layer, den Katzenhimmel anzumelden. Da ist zum Beispiel "Gus", der Theaterkater, der von seinem langen Leben an den Bühnen der Welt berichtet. Da ist "Gumbie", die gemütliche, dicke Hauskatze. Und "Rum Tum Tugger", der Rock'n'Roll-Kater, der Draufgänger und Liebling aller Katzendamen. "Mister Mistoffelees" kann zaubern, der Bösewicht "Macavity" versetzt alle in Angst und Schrecken und das freche Pärchen "Mungojerrie" und "Rumpleteazer" verbreitet überall, wo es auftaucht, Chaos und Durcheinander. Und schließlich erscheint bei diesem Hinterhof-Ball auch die Katze "Grizabella": Einst war sie berühmt, begehrt und wunderschön, heute ist sie abgetakelt, arm und ausgestoßen, auch von der Katzengemeinschaft. Erst die Klugheit des "Old Deuteronomy" hilft der verzweifelten "Grizabella", die verlorene Anerkennung wiederzuerlangen.
Natürlich kommt es auch zu dem einen oder anderen unvorhergesehenen Ereignis, wie man sich beim Zusammentreffen so vieler eigenwilliger Charaktere unschwer ausmalen kann.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
STARLIGHT EXPRESS



Am Abend ermahnt die Mutter ihr kleines Kind, die Eisenbahn wegzulegen und schlafen zu gehen. Lokomotiven und Anhänger schleichen sich in den Traum des Kindes und werden menschlich. Sie sind freundlich und arrogant, mutig und hinterlistig. Sie lieben und leiden, verlieren und gewinnen.

Von weit her fahren Züge in den Bahnhof ein: Es ist die Nacht der Weltmeisterschaft der Lokomotiven. Die Teilnehmer stellen sich vor: Bobo, der charmante Schnellzug aus Frankreich und der strenge Hashamoto aus Japan. Temperamentvoll geht Espresso an den Start und pünktlich der ICE Ruhrgold. Etwas gemütlicher kommt Turnov aus Russland daher.


Schnell finden alle ihren Anhänger. Der Speisewagen Dinah kuppelt an die Diesellok an und auch der Sprengstoffwaggon, der Buffet- und der Raucherwagen bleiben nicht lange alleine.

Die junge Dampflok Rusty, liebenswert, doch technisch schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand, scheint gegen ihre modernen Herausforderer keine Chance zu haben. Verzweifelt kämpft Rusty gegen Greaseball. Die wie Elvis rockende Diesellok erobert mit ihrem selbstsicheren Auftreten auch noch reihenweise die Herzen der weiblichen Anhänger. Als dann plötzlich Electra, die hypermoderne E-Lok, auftaucht, sieht es ganz so aus, als wäre der Kampf für die junge Dampflok verloren. Die schöne Pearl, der 1.-Klasse-Waggon, trennt sich von Rusty und hängt sich an Electra. Allein und voller Selbstzweifel bleibt Rusty zurück. Die alte Dampflok Papa springt für ihn ein und nimmt so die Herausforderung gegen Hightech und Macho an. Mit Papa fährt Dustin, der schwergewichtige Kohletender.

Drei, zwei, eins – los! Flaggen fallen, Lichter blitzen, Helme funkeln. In Windeseile sausen Lokomotiven samt Anhängern über die Rennbahn. Nicht alle kämpfen fair. Vor allem Caboose, der intrigante Bremswagen, spielt falsch. Seine gemeinen Bremsmanöver führen dazu, dass das letzte Rennen noch einmal gefahren werden muss.

Unterdessen ist der alten Dampflok die Puste ausgegangen. Für das entscheidene Rennen hat Papa nicht mehr die Kraft. Er fleht Rusty an, die Ehre der Dampfloks zu retten. Niemand rechnet mehr mit der kleinen, verrosteten Lokomotive, am allerwenigsten Rusty selbst.

Doch auf einmal taucht er auf, der legendäre STARLIGHT EXPRESS, wie ein leuchtender Schweif am Himmel. Nicht für jeden erkennbar, nur für den, der ihn versteht. Die Nacht ist voll funkelnder Sterne, als Rusty die Stimme von STARLIGHT EXPRESS hört, die ihm sagt, worauf es ankommt im Leben: auf den Glauben an sich selbst. Mit neuem Mut geht Rusty ins Finale. Und Pearl beginnt zu begreifen, wem ihre wahre Liebe gilt ...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung